0211 / 86 32 35 0 info@optometrist.de

„Stellenwert und Wertschätzung wachsen“

Stefan Lahme ist Vorsitzender der Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen e.V. 

Die Zahl der RAL-zertifizierten Betriebe und damit die der Mitglieder der Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen e.V. steigt kontinuierlich an, so dass  die Gemeinschaft alsbald das 50. Mitglied begrüßen wird. Etwa doppelt so viele Optometristen haben sich bereits ins Deutsche Optometristen-Register eingetragen und weisen damit ihre entsprechende Qualifikation nach. „Die Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen wächst“, wusste Stefan Lahme bei der Mitgliederversammlung Ende des letzten Jahres zu berichten. Lahme ist bei diesem Anlass zum neuen 1. Vorsitzenden der Gütegemeinschaft gewählt worden. 

Wolfgang Cagnolati, der seit der Gründung der Gütegemeinschaft am 11. Oktober 2019 als 1. Vorsitzender fungierte, ist fortan stellvertretender Vorsitzender. Neu als Beisitzer gewählt wurde Maarten Hobé, der wie Antje Brenner auch schon Mitglied im Güteausschuss ist, sonst bleibt der Vorstand mit den weiteren Mitgliedern Ralf Bachmann und Christian Müller unverändert. Vorsitzender des Güteausschusses bleibt Prof. Dr. Holger Dietze.  

„Wir freuen uns über den wachsenden Stellenwert der Gütegemeinschaft, aber mindestens genauso über die zunehmenden Eintragungen auf unserer Website optometrist.de und die damit verbundene Wertschätzung der Qualitätsstandards für die optometrische Praxis“, erklärt Lahme.

Download der Presseinfo

Mitgliederversammlung online erfolgreich

Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen freut sich über viele Mitgliedsanträge und besetzte Positionen

Ende vergangenen Jahres hat die Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen ihre erste Mitgliederversammlung satzungsgemäß durchgeführt. Dabei wurden online die bis dahin noch zu besetzenden Positionen des Vereins gewählt. Der Vorstand um dessen Vorsitzenden Wolfgang Cagnolati und die Mitglieder stimmten nicht nur über die Kassenprüfer und den Ehrenrat ab, sondern verabschiedeten auch den ersten vollen Haushaltsplan für das kommende Geschäftsjahr.

Somit sind seit dem 11. Dezember 2020 alle Positionen des noch jungen Vereins besetzt. „Noch erfreulicher ist die seit Monaten gleichbleibend hohe Anzahl der Mitgliedsanträge. Das gilt auch für die Eintragungen in das Deutsche Optometristen-Register, was den Optometristinnen und Optometristen mit einem Abschluss B.Sc. oder HWK/ZVA offen steht“, erklärt Stefan Lahme, stellvertretender Vorsitzender und Pressereferent der Gütegemeinschaft.

Auf der Website der Gütegemeinschaft unter www.optometrist.de werden regelmäßig in kurzen Abständen neue Mitglieder in das Optometristen-Register eingetragen. Bereits im vergangenen Dezember hatten 18 Betriebe das Recht zur Vergabe des RAL Gütezeichens Optometrische Leistungen erhalten, rund ein Dutzend weiterer Anträge sind derzeit in der Bearbeitung und die gelisteten Fachleute mit Optometrie-Qualifikation hat auch bereits die Marke von 50 bereits überschritten.

Durch die Gründung der Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen und dem RAL Gütezeichen Optometrische Leistungen wird eine politisch nutzbare Qualitätsnorm für die Optometrie sowie eine Registrierungskörperschaft für Optometristinnen und Optometristen geschaffen. „Hierdurch wird mittelfristig eine Vereinheitlichung der Tätigkeiten und Ausbildung im Bereich der Optometrie einhergehen“, sagt Cagnolati, der sich darüber freut den Hochschulabsolventinnen und Optometristinnen (HWK/ZVA) eine ihrer Qualifikation entsprechende fachliche Interessenvertretung bieten zu können.

Alle Informationen und Anträge für die Mitgliedschaft in der Gütegemeinschaft und zum Optometristen-Register finden sich auf der Website der Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen unter www.optometrist.de.

Download der Presseinfo